Fashion + Design > Design

November 4, 2021

Heimspiel fürs Heimgefühl: Nachhaltiges Wohnen auf der Biolife

Maria Oberrauch

Bio Homing? Schon wieder so ein neues Wort? Ein neuer Schwerpunkt, ja, denn die in den nächsten Tagen in der Messe Bozen stattfindende Biolife wurde in diesem Jahr um das Thema Einrichten und Wohnen erweitert. Recht so! Schließlich passiert so einiges auf diesem Feld und gerade der private Lebensraum hat in den letzten zwei Jahren eine ganz neue Wichtigkeit erfahren. Sich in den eigenen Räumen wohl zu fühlen, hat mit Ästhetik zu tun, aber lange nicht nur: Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit dürfen Begleiterinnen unserer Wohnentscheidungen sein. Ja, manchmal sind sie lauter und manchmal leiser. Manchmal gehen sie ganz leicht von der Hand und andere Male muss man sich auf die Suche machen, aber etwas passiert da: Weniger ist immer öfter eben doch mehr. Das recyclte Möbelstück bringt seine ganz spezielle Energie und Einzigartigkeit in den Raum. Secondhand ist in, Pflanzen machen neue Luft im Wohnen, handgemachte Einzelstücke aus Naturmaterialien die größte Freude. Und natürliche Materialien prägen – auch Dank neuer Tehchnologien – in verschiedensten Formen und Verarbeitungen den Raum. bi

Der Produktdesigner Marius Romen ist Kurator von Bio Homing auf der Biolife und gibt vorab einen Einblick. 

Wie ist der Bereich Wohnen auf der Biolife konzipiert? Was für Aussteller sind dabei? 

Wir stellen den Ausschnitt einer Wohnung dar: Esszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Terrasse – Wohnbereiche, die bereits jetzt nachhaltig ohne erhöhten Aufwand gestaltet und eingerichtet werden können. Küche und Bad sind etwas komplexer und werden bei der nächsten Auflage vertieft. Dort sind vor allem die Technik und das Zusammenspiel der Materialien etwas schwieriger und aufwändiger. Wir haben eine Mischung von Ausstellern. Allesamt Handwerksbetriebe, traditionelle mit einem besonderen Augenmerk auf Nachhaltigkeit und Gesundheit. Und Sozialgenossenschaften, die in Zusammenarbeit mit Designer*innen ästhetisch und qualitativ sehr hochwertige Produkte herstellen. 

Wo ist Nachhaltigkeit im Wohnbereich besonders wichtig? 

Nachhaltigkeit hat nichts mit Verzicht zu tun und ist dem Hippie-Image entwachsen. Nachhaltige Produkte sollen authentisch, innovativ und ästhetisch ansprechend sein, die Persönlichkeit und das Verantwortungsbewusstsein des Nutzers widerspiegeln. Das setzt nur einfache Grundkenntnisse zu den Materialien, Herstellungsprozessen, Herkunftsländern und Transportwegen voraus. Die Nachhaltigkeit ist kein abgeschlossener Prozess, sondern muss ständig verfeinert und durch die Innovation optimiert werden. Im Wohnbereich würde ich sagen, dass das Schlafzimmer, in dem wir durchschnittlich 26 Jahre unseres Lebens verbringen, am weitesten entwickelt ist. Es kommt mit relativ wenigen Materialien aus und lässt sich auch unkompliziert von Elektrosmog abschirmen. Dann folgen Wohnzimmer, Küche und Bad.

Kann man sagen, dass sich das Wohnen allgemein in eine nachhaltige Richtung entwickelt? Oder spricht man hier immer noch von einer bestimmten Gruppe, die zwar ausbaufähig ist, aber ihre Grenzen hat?

Die Nachhaltigkeit entwickelt sich auf zwei Schienen. Die gesetzliche, wo die Politik auf Druck der Bevölkerung und von Expert*innen die Rahmenbedingungen für die Industrie festlegt. Diese Entwicklung ist meist reaktiv, stark zeitversetzt und beruht auf einem breiteren Konsens. Die zweite Schiene ist besetzt von, meist ökosozialen, interessierten Gruppen. Die Sensibilität für soziale und ökologische Nachhaltigkeit wächst in der Bevölkerung, wenn auch nicht mit der gewünschten Geschwindigkeit. Und leider ist Nachhaltigkeit noch immer stigmatisiert. Sie gilt als teuer. Aber weniger ist mehr, und das gilt für alle Bereiche unseres Lebens. Sind wir uns ehrlich mit uns selbst, quellen unsere Wohnungen über mit “billigem“ Tand. Hier kann man ansetzen und weniger kaufen, dafür besser und in der Summe zum gleichen Preis.

08fb796f-0d64-43c7-b0c7-171f3d3147f1

0b7a587c-dba4-4448-adaa-5fb7ef4fdeae

Alle Fotos: Werkstatt der psychiatrischen Einrichtung Haus Basaglia

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Related Articles

Archive > Design