Culture + Arts > More

October 5, 2015

Schreiben über junge Kultur in Südtirol: NUJ, die Zeitschrift

Franz

Ab sofort bitte Augen auf beim Schlendern durch Bars, Passagen oder andere Lokale. Was entdeckt werden sollte, ist die Zeitschrift für junge Kultur in Südtirol: frisch gedruckt, in ultramarinblau, 3000 sind im Umlauf. NUJ nennt sich das Format und klingt nicht nur so, sondern ist wirklich neu: ins Leben gerufen von Landesrat Philipp Achammer. Ziel ist es, verschiedene Realitäten im Südtiroler Kulturgebirge an Mann und Frau zu bringen. “Die neue Zeitschrift soll eine Tür zur jungen Kulturszene in Südtirol öffnen und den künstlerischen Nachwuchs des Landes stärker ins Licht rücken,” so die Macher im Vorwort.
Am besten sollten mit dem bunt durchmischten Magazin, das Lust auf mehr macht, auch gleich die Entscheidungsträger in der öffentlichen Verwaltung angestupst und darauf aufmerksam gemacht werden, um jungen Talenten Freiraum und Unterstützung einzuräumen. 

Und nicht bloß Magazin – der Schritt in die Realität sollte leicht fallen: aus den schwarz gedruckten Buchstaben auf mattem Papier sollen Erlebnisse werden, Inputs für neue Erfahrungen: um Bewusstsein und Horizonte zu erweitern. NUJ SuedtirolWie vielleicht bei einer Theaterperfomance von Nora Pider aus Brixen, im Magazin beschrieben als die Seiltänzerin, Schauspielerin, Tänzerin, Musikern und Mitbegründerin des Theaterkollektivs VonPiderzuHeiss, welche suchend nach den Grenzen ihrer Ausdruckskraft über Abgründe hinweg balanciert. Oder über die Gedanken und Ideen des Filmemachers und Kollektivmitbegründers Matthias Lintner, der im Magazin als Paradebeispiel für einen jungen, kreativen Südtiroler in Berlin steht. Sein Interview macht Lust auf Ausbruch, Bewegung und Neues.

Auf die insgesamt 81 Seiten der Zeitschrift haben sich ausserdem unter anderem die Kabarettgruppe Cababoz, die Musikformation Controfase, der Künstler Leander Schönweger, den Kulturtreffpunkt Zur Traube in Gröden, die Kunstresidenz Hotel Amazonas am Ritten und das temporäre Literaturhaus Casa Nang geschlichen. Zwischen Whatsapp-Experimenten und einem Plädoyer für Festivals von Gustav Hofer schweift der Blick auch über die Grenzen Südtirols hinaus: beispielsweise wird über die Kulturbackstube Die Bäckerei in Innsbruck berichtet, sowie auch über das Performancefestival Drodesera in der Centrale Fies bei Dro. Die vielen weiteren Artikel, Themen und Ideenzünder können ab sofort und kostenlos – auch online – selbst erforscht werden. Viel Spaß dabei.

PS: Der KribisKrabis-Festivalbericht ab Seite 16 ist aus der flinken Feder von franz gehüpft.

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Related Articles