Culture + Arts > Visual Arts

August 2, 2012

Wochenende im Obervinschgau mit M10: Alles wird gut + DeSein beim Hafner

Kunigunde Weissenegger

Krise, Krise, Krise quillt es aus aller Munde. Doch: “Endlich wird alles gut! Darauf haben wir lange gewartet – in den Zeiten der Stagnation, des Krisengefasels, der Niedergeschlagenheit,” meint der Malser Kunstverein M10. Zusammen mit den beiden Kuratoren und Künstlern Sven Sachsalber und Othmar Prenner hat er sich Gedanken gemacht und 20 Südtiroler Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich der Thematik zu stellen.

Was macht der Mensch in seiner Niederlage? Was schafft der Künstler, wenn er scheitert? Er kreiert dennoch. „Alles ist im Werden begriffen“, meint Sven Sachsalber, „ die Schönheit dieser Ausstellung sehe ich auch darin, für einen Monat einen Ort zu nutzen und Spuren zu hinterlassen“. Wie kann zeitgenössische Kunst ländliche Regionen bereichern? Stimmen die Kategorien noch, die Menschen bisher abhielten, sich mit Zeitgenössischer Kunst zu beschäftigen? Funktioniert das Miteinander von Künstlern verschiedenster Sparten, verschiedenen Bekanntheitsgrades, Alters und so weiter? Fragen, die vielleicht diejenigen beantworten können, die zur Ausstellung kommen und die Chance nutzen, sich mit den Arbeiten und damit mit der eigenen Sicht darauf zu beschäftigen.

Ungewöhnlich nicht nur das Thema Alles wird gut, sondern auch der Ort der Kunstausstellung: das ehemalige Arbeiterwohnhaus Montedison zwischen Schluderns und Tartsch im Vinschgau gleich neben der Staatsstraße. Und zur Eröffnung Freitag, 3. August abends um 18 Uhr hat der Musikkurator Johannes Pobitzer auch das Akustik-Duo Die Strottern aus Wien eingeladen, die zeitgemäßes Wienerlied, Gstanzln und Tänze bringen. Die musikalische ER-Hörung geht dann weiter bis spät in die Nacht mit den drei Djs Super Probotector Allien Rebells, Lance Lovepum und Ficktr Hartmann. Die Künstlerinnen und Künstler kann man vorab auf dem M10-Blog emzehn.mx kennen lernen Es sind: Julia Frank, Barbara Gamper, Sonia Leimer, Edit Plattner, Esther Stocker, Ulrich Egger, Tomas Eller, Burnbjoern, Peter Kompripriotr Holzknecht, Siggi Hofer, Hubert Kostner, Armin Joos, Peter Leitner, Harald Punter, Johannes Pobitzer, Leander Schoenweger, Hubert Scheibe, Peter Senoner, Raimund Spiess und Klaus Weiskopf.

Es gibt übrigens einen Gratis-Zubringer-Shuttlebus vom Bahnhof Schluderns zu allen Zug-Ankunftszeiten von Meran kommend und alternierend auch von Mals vom Kinoplatz. Parkplatz vor der “Zentrale” mit Mitfahrgelegenheit mit dem Shuttle aus Schluderns. Während der Eröffnung gibt es beim Wohnhaus leider keine Parkmöglichkeiten.

Und wenn ihr schon mal im Vinschgau seid, dann könnt ihr auch gern gleich dort bleiben und am nächsten Tag, also am Samstag, 4. August um 18.00 Uhr zur Designausstellung DeSein beim Hafner – Design aus den Bergen nach Mals ins ehemalige Gasthaus Einhorn, Hafner-Haus im Dorfzentrum schauen, die auch M10 organisiert. 12 Designerinnen und Designer aus Südtirol zeigen im alten, seit 1991 leer stehenden Gasthof, eingebettet in die Gaststube auf Fensterbänken und Theken, neben Biergläsern und Familienportraits ihre Arbeiten: Benno Simma, Manfred Alois Mayr, Martino Gamper, Harry Thaler, Walter Thaler, Jörg Reissner, Roman Wiesler, Maria Walcher, Angelika Ziernheld, Heinrich Wittmer, Manuela Dasser und Othmar Prenner. Kurator Othmar Prenner: „Das Publikum soll die Arbeiten mit wachem Blick sehen und sich über die Dinge und ihren Ausdruck, ihre Funktion, ihre Möglichkeiten, ihre Praktikabilität, ihre Funktionserfüllung Gedanken machen. Kurz, sich die Frage zu stellen: Ist das schön? Ist das praktisch?“ Am 17., 18. und 19. August sind mit der Künstlerin Maria Walcher im Rahmen ihres partizipativen Wanderprojektes I PACK MY BAG auch zwei Workshops sowie die Performance „Geschichten ohne Kleider“ mit den Poetry Slamern Maria C. Hilber und Arno Dejaco vorgesehen.

Beide Ausstellung sind bis 25. August 2012 zugänglich. Mehr Infos gibt es auf der M10-Seite: emzehn.mx. Franz ist übrigens live mit FranzPlatz dort vor Ort und wird die Schwingungen und Stimmungen in die Landen senden…

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Archive > Visual Arts