Culture + Arts > More

September 29, 2021

Vorausgeschaut: die zweite Hälfte BAW – Bolzano Art Weeks

Maria Oberrauch

Die erste Woche der BAW – Bolzano Art Weeks ist passiert, in Künstler*innenateliers, Galerien und Museen, hinter privaten und öffentlichen Türen und gelegentlich auch im Freien. Bis zum 3. Oktober 2021 geht’s noch weiter dieses „für die Stadt, von der Stadt, quer durch die Stadt“ an künstlerischem Zeigen und Schauen. Ein kleiner Blick auf das Programm.

Im Spazio CUT wurde gestern die Ausstellung „lezioni di pittura“ mit Gemälden, Fotografien und Skulpturen von Francesco Burattini und Zeichnungen sowie Assemblagen von Heinz Mader eröffnet. Schön gestartet, schauen kann man sie noch bis Ende November. Und auch gleich was mitnehmen, wenn man denn mag: Die Werke können direkt vor Ort erworben werden, auf entstandene Lücken reagieren die Künstler mit neuen Arbeiten. Take-away für Kunst? Warum auch nicht.

baw_lezionidipittura_fonzies_2

Simon Steinhauser performt am 29.09. sowie am 01.10. im Frei.raum des SKB “Ein Buch zum Schutz des Nichtwissens“.  Die Performance hinterfragt die scheinbare Intellektualität von Kunstschaffenden. Wie oberflächlich Literatur verwendet werden kann und wird. Was “Lesen-Zeigen“ ist. Und die Übermacht des Visuellen.

Am 01.10. starten gleich drei Galerien mit Einzelausstellungen in den Oktober: Die Galleria Alessandro Casciaro zeigt Leander Schwazers “Solo Show”. In der Galerie Prisma können Werke auf Papier von Christian Niccoli betrachtet werden – erstmals in einer Einzelausstellung, ist der Bozner Künstler doch eigentlich für seine Videoarbeiten bekannt. Die Boesso Art Gallery zeigt mit  ”Metempsychose“ Ruth Gampers Recycling Art. 

In der Kreativfabrik Ru17 beginnt am 02.10. FACES GARDEN, ein lang angelegtes Graffitti-Projekt. Wer sich verewigt wissen möchte, kann sich dort fotografieren lassen und schafft es vielleicht in den nächsten Wochen auf die Mauer. 

Samstagsprogramm könnte auch die CAR BOOT ART SHOW, organisiert von BASIS Vinschgau Venosta und LanaLive, sein. Am Gerichtsplatz in Bozen und später dann in der Militärkaserne in Schlanders präsentieren Künstler*innen im Kofferraum ihrer Autos ihre Werke. Auf Marktgeschehen pocht außerdem die Künstlerresidenz Eau&Gaz und kolonisiert den Samstagsmarkt in Bozen mit tragbaren Künstlereditionen. 

Und freuen kann man sich auch auf Notterna, einen nächtlicher Kunstspaziergang am 02.10. um 20 Uhr durch den Bozner Stadtteil Don Bosco, der die Kunst nach dessen Verdrängung in Zeiten der Pandemie zurück in die Gesellschaft bringt. Gestaltet haben die multimedialen Interventionen Mitglieder des Südtiroler Künstlerbundes. 

BAW hat die nächsten fünf Tage noch allerhand mehr in petto, Nachlesen kann man das ganze Programm auf bolzanoartweeks.com. Dort gibt es auch eine Stadtmappe mit allen Locations und Veranstaltern. See you there!

baw_niccoli_selbstportrait_schwein 

London,-,April,27,,2019.,The,Classic,Car,Boot,Sale,

 Fotos: (1) Notterna, (2) Heinz Mader, (3) Christian Niccoli, (4) Ron Ellis

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Archive > More