About

Who is Franz?

select

    Was ist franz?
    franz ist ein kreatives, freches Unternehmen, das ein zeitgenössisches und innovatives, mehrsprachiges und inklusives, kreatives und visionäres Südtirol, Trentino und Tirol stimuliert und fördert.

    Geht das auch genauer?
    Wir machen ein Magazine, berichten live von Veranstaltungen, schreiben über Initiativen, schaffen Netzwerke und Synergien, ersinnen und organisieren Veranstaltungen und Projekte, bieten Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen an, realisieren Videos und Fotoshootings, machen Scouting und Mentoring neuer Talente. Reicht das?

    Aha, interessant, aber was hat es mit diesem Magazine auf sich?
    franzmagazine ist ein Container für alle spannenden Dinge, die in Südtirol, im Trentino und in Tirol passieren und statt finden. Wir bringen Menschen- und Lebensgeschichten, erzählen von Dingen und Initiativen, die unserer Meinung nach diese Region… siehe Antwort Nummer 1 …machen. Kurzum konzentrieren wir uns auf jene Dinge, die uns gefallen und von denen wir denken, dass sie euch gefallen. franzmagazine ist ausserdem und hauptsächlich mehrsprachig, das heißt jede und jeder schreibt, spricht, kommentiert, wie es ihm oder ihr passt, übersetzt wird nichts.

    Also gibt’s euch nur online?
    Auf Papier wirst du uns nicht finden, nein! Papier gefällt uns zwar, aber ist auch teuer und ausserdem nicht gerade umweltfreundlich und langsamer. Offline, im echten Leben, triffst du uns aber überall dort an, wo etwas los ist – denn wir sind dort – vor Ort – und berichten in Echtzeit davon. Du erkennst uns an unserem FranzPlatz-Schild und am Mikrophon, das wir vielleicht auch dir unter die Nase halten werden, um dich nach deiner Meinung zu fragen.

    Was mich eigentlich am meisten interessiert, ist der Name: Warum franz?
    Am liebsten stellen wir Menschen in den Mittelpunkt. So schreiben wir. Und so erzählen wir Geschichten: von Menschen, von Projekten und Initiativen. Und den Menschen dahinter. Wir haben nach einem Namen gesucht, der zu uns passt, deutsch, italienisch, weiblich, männlich, frech und frisch, nicht allzu seriös und ernsthaft. Ellenlange Listen hatten wir und sind immer wieder darauf zurück gekommen, dass es „so etwas wie franz sein müsste“… Also hat franz eigentlich uns gefunden.

    Wann ging’s los?
    Es geschah damals, am 2. März 2010.

    Seid ihr allein unterwegs?
    Keineswegs! Wir arbeiten mit vielen interessanten Initiativen im gesamten Gebiet zusammen: vom unabhängigen Konzertveranstalter bis zum internationalen Museum, vom kleinen innovativen Betrieb bis zum mittellosen Künstler, vom Buschenschank bis zum kreativen Unternehmen, wie wir eines sind. Wir sind nicht nur Media-Partner dieser Gegebenheiten, dank unseres verzweigten Netzwerkes, das wir in den letzten Jahren aufgebaut haben, schaffen wir es die unterschiedlichsten Initiativen und Organisationen miteinander zu verbinden. Das ist viel Arbeit, aber es macht auch Spaß.

    Was bietet ihr also an?
    Wir ersinnen und organisieren Veranstaltungen und Projekte, bieten Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen an, realisieren Videos und Fotoshootings, machen Scouting und Mentoring neuer Talente und hier wird’s noch genauer: Ads + Services

    Und wie finanziert ihr euch eigentlich?
    Wir haben von Anfang an auf zwei Bereiche gesetzt, die in der Tat kein Zuckerschlecken sind: Kultur und Verlagswesen. Mit den Jahren sind wir zu dem geworden, was wir jetzt sind: ein kreatives Unternehmen. Wie alle Unternehmen wollen auch wir für unsere Region einen Mehrwert schaffen und sind davon überzeugt, dass dieser Mehrwert langfristig monetarisiert werden kann. Im Augenblick finanzieren wir uns über Werbeflächen und Dienstleistungen. Gelder von öffentlicher Hand haben wir ein-, zweimal bekommen, unser Ziel ist es aber, vollständig unabhängig von der öffentlichen Finanzierung zu sein und zu arbeiten. Unserer Meinung nach hat unsere Arbeit nicht nur einen Mehrwert für die Gesellschaft, sondern auch für die lokale Wirtschaft. Und seit Kurzem gibt es die FranzFriends – ein Netzwerk von Menschen, die uns kennen, lesen, unsere Werte teilen, uns und unsere Arbeit schätzen und uns deshalb mit einer Spende unterstützen. Willst auch du ein FranzFriend werden? Dann bitte hier entlang.

     

    Ma cos’è questo Franz?
    Franz è un’impresa creativa che stimola e promuove un territorio – Alto Adige, Trentino e Tirolo – contemporaneo, innovativo, multilingue, inclusivo, creativo, e visionario.

    Potete essere più specifici?
    Facciamo un magazine, facciamo live reportage, stimoliamo networking e sinergie, ideiamo e organizziamo eventi e progetti, forniamo servizi di marketing e comunicazione, facciamo video e fotoshooting, facciamo scouting di nuovi talenti e mentoring. Basta?

    Bella la storia del magazine, cos’è?
    franzmagazine, è un contenitore di roba figa in Alto Adige, Trentino e Tirolo. Raccontiamo storie di persone, di cose e di iniziative che secondo noi rendono il territorio più… vedi domanda numero 1. Insomma, parliamo solo delle cose che ci piacciono e che pensiamo potrebbero piacere anche a voi. È un magazine multilingue, dove con multilingue intendiamo che ognuno scrive, parla e commenta come gli pare, non viene tradotto niente.

    Quindi vi trovo solo online?
    Se stai parlando della carta, scordatela. La carta è bella, ma costosa, non ecologica e soprattutto lenta. Se stai parlando della vita reale, ci trovi lì dove succede qualcosa di figo. Ci trovi perché siamo quelli che stanno riportando l’evento in diretta. Ci conosci perché veniamo a parlarti per chiederti la tua opinione. E ci riconosci perché spesso ci portiamo dietro il nostro “carrello” FranzPlatz.

    Volevo chiederlo fin dall’inizio, ma perché proprio il nome Franz?
    Ci piace mettere al centro le persone, sia nel nostro modo di scrivere, molto personale, sia nei nostri contenuti, incentrati sulle persone che stanno dietro ai progetti che raccontiamo. Quindi ci serviva un nome proprio, di qualcuno come noi, italiano e tedesco, uomo e donna, ironico, un po’ matto, che non si prende troppo sul serio. Abbiamo pensato a un centinaio di nomi, continuando a dire “ci vuole qualcosa tipo Franz. ci vuole qualcosa tipo Franz”… in pratica è Franz che ha scelto noi.

    Quando è nato questo Franz?
    Il 2 Marzo 2010.

    Ma tutte queste cose le fate da soli?
    Assolutamente no, collaboriamo con quasi tutte le realtà interessanti del territorio. Dal promoter indipendente al museo internazionale, dalla piccola impresa innovativa all’artista squattrinato, dalla Buschenschank alle imprese creative come noi. Non siamo solo media partner di queste realtà, ma grazie alla rete capillare che abbiamo creato negli anni, riusciamo a mettere in comunicazione tra di loro le realtà più diverse e disparate. E poi naturalmente abbiamo un sacco di contributors, persone che insieme a noi osservano, fotografano, raccontano, riprendono i fenomeni della contemporaneità sul territorio. E anche un po’ più in là. C’è un bel da fare, ma alla fine c’è anche da divertirsi.

    Quindi, a parte il lavoro editoriale sul magazine, che tipo di servizi offrite?
    Creiamo eventi e progetti, forniamo servizi di marketing e comunicazione, facciamo video e fotoshooting, facciamo scouting di nuovi talenti e mentoring… read more

    Ecco “la domanda”, quella da 1 milione di $: come fate a finanziarvi?
    Abbiamo iniziato la nostra attività scegliendo in assoluto i due campi più difficili: l’editoria e la cultura. Nel tempo ci siamo evoluti in quello che siamo adesso, un’impresa creativa. Come tutte le imprese cerchiamo di creare valore aggiunto per il nostro territorio e siamo fermamente convinti che sia possibile, nel lungo termine monetizzare questo valore aggiunto. Per adesso ci finanziamo principalmente offrendo spazi pubblicitari e servizi (vedi sopra). Ogni tanto riceviamo un piccolo contributo pubblico, ma uno dei nostri più grandi obiettivi è quello di poterci distaccare completamente dai finanziamenti a fondo perduto. Secondo noi il nostro lavoro ha un valore non solo per la società, ma anche per l’economia locale. Infine, abbiamo iniziato da poco il progetto FranzFriends, una rete di persone che ci conoscono, ci leggono, condividono i nostri valori, apprezzano i nostri servizi e quindi decidono di farci una donazione. Vuoi diventare un FranzFriend anche tu? Prosegui qui.