Culture + Arts > More

February 25, 2019

Brücken aus Licht: Der Blickwinkel Bozen mit Museion und COOLtour

Maria Oberrauch

An einem Montagnachmittag fahre ich seit langem wieder einmal in das Bozner Don-Bosco-Viertel. Wenn man nach  über 10 Jahren vom Ausland zurückkehrt, hat sich der Blick auf die Stadt verändert und ja, es hat sich auch tatsächlich einiges getan in Bozen. Der urbane Raum dehnt sich aus, nach unten, nach oben, in alle Seiten Apfel und Wein hinein und die Talfer wurde rückgebaut in ein seminatürliches Winden um große runde Steine. Darüber führen neue Brücken, eine reicht direkt vom Museion Richtung Quirein, ein Stück weiter unten wird der Eisack auf Höhe Don Bosco überbrückt. Es ist gut, wenn die Stadt Brücken schlägt, das hat sie noch immer nötig, und eine davon schaue ich mir an diesem Montagnachmittag an: das Kulturzentrum COOLtour, Jugendtreffpunkt, Raum für kreatives Schaffen und Kommunikation und die Museion Young Friends arbeiten gemeinsam als Plattform Light Connections an ihrer Abschlussausstellung. Light Connections entstand als eine Aufforderung an Jugendliche, ihre Realität und ihren Blickwinkel in der eigenen künstlerischen Sprache nach außen zu tragen sowie eine Verbindung zwischen dem Stadtzentrum und den Außenbezirken und ihren Jugendlichen zu thematisieren und fördern. Ursprung und Zentrum der Initiative bildet die Arbeit ON AIR von Liliana Moro im Cubo Garutti des Museion.lightconnection_friend10 junge Frauen und Männer sitzen in der selbst gebauten Relax Area aus Palettenmöbeln, gemütlichen Sitzpolstern, Tee-Spot und heimeligem Topfpflanzen-Poster-Mix und füllen den Raum mit kreativem Output: Die Ausstellung in den COOLtour Räumlichkeiten soll der Nachbarschaft und allen Interessierten nahe bringen, was hinter dem großen, mit Fotos und Postern dekorierten Schaufenster in der Via Sassari 13/b passiert. Dafür haben sich die Mitglieder im vorangegangenen Workshop die Frage gestellt, was die Ausrichtung und die Ziele der Organisation sind und was transportiert werden soll: Dass etwas weitergeht in diesen Räumen, in diesen Vierteln, in der Stadt. Dass jeder mitmachen kann, dass man offen ist für Ideen und neue Projekte, dass Passion hier einen Ort zum Entfalten findet, dass kreative Gemeinschaft eine ziemlich gute Sache ist und man dieses Licht nach außen weitertragen möchte. Die Ideen für die Ausstellung sprühen nur so, von einem dokumentarischen Ansatz zu sehr konzeptuellen Ideen über Video und Audioinstallationen, Lichtinstallationen, fluoreszierenden Stickern usw. Die Worte springen von einem zum anderen und finden Sammlung und ein klein wenig Ruhe bei Roberta Pedrini, die für Bildungsprojekte des Museion tätig ist und die Museion Young Friends bei ihren Projekten unterstützt. Sie führt zurück zu Konzept und Ursprungsideen und lenkt die Gruppe vorsichtig durch den Prozess der Konkretisierung. Museion Young Friends

lightconnection_posterAlle sind hochkonzentriert, der Ton harmonisch, die Smartphones nur zur Hand, wenn schnell etwas recherchiert werden will. Ich selbst rechtfertige damit meinen Griff zum Handy und schaue mir auf der Museion-Website das Konzept der Young Friends genauer an. 15- bis 26-Jährige können für 20 Euro jährlich Mitglied werden und erhalten damit jede Menge Vorteile: Freier Eintritt ins Museion, freier oder begünstigter Eintritt in diverse andere Museen im norditalienischen Raum, Begünstigungen bei wichtigen Südtiroler Kulturveranstaltungen wie dem Jazz Festival oder Transart, viele andere Kulturrezeptions-Goodies und die wunderbare Möglichkeit, an einem umfangreichen Programm der Young Friends teilzunehmen, wie den Besuch der Kunstbiennale in Venedig, Blicke hinter die Kulissen, kreative Workshops und Mini-Jobs. Und, wie in diesem Fall: die Möglichkeit eigene Ideen und Projekte einzubringen und geschulte Unterstützung zu erhalten. 26 bin ich leider nicht mehr und meine Zeit in den Räumen von COOLltour ist begrenzt, ich verabschiede mich noch bevor die Sitzung zu Ende ist und wünsche gutes Gelingen! Inzwischen sollte alles für die finale Ausstellung bereit stehen, denn die findet am Donnerstag, den 28. Februar statt. Mal sehen, für welche Art der Umsetzung sich die Young Friends und COOLtourer entschieden haben, um ihr Herzensprojekt “Light Connections” in die Stadt zu tragen und neue Brücken zu bauen …

Fotos: Light Connection

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Related Articles