Culture + Arts > Cinema

April 4, 2014

HomeGrown Reviews: Ida

Renate Mumelter

Titel: Ida  

Regie: Pawel Pawlikowski

Worum geht’s?  Im Mittelpunkt steht eine junge Frau, eine Novizin, die kurz davor ist, ihre Profess abzugeben. Wir sind im Polen der 1960er Jahre. Grau sind Habit, Bilder und die Geschichte, die ganz unaufgeregt ans Tageslicht kommt. Das junge Mädchen und seine ihr bis dahin unbekannte Tante machen sich gemeinsam auf einen ungewöhnlichen Weg.

Umwerfend:  Mit einfachsten Mitteln wird da großes Kino gemacht.

Echt schwach:  Der Film war zu wenig lang im Kino 

Applaus für… eine Bildgestaltung, die Menschen an den Rand drückt und Luft nach oben (in den Himmel) lässt

Absolutes must-see für…  vielleicht kommt der Film ja noch einmal auf eine Leinwand (Tipp für Female Views, z. B.)

Wohlerwogenes Urteil:   Pawel Pawlikowski erzählt langsam in Schwarzweiß. “Ida” kommt ohne Action aus und bleibt doch vom Anfang bis zum Ende spannend. 

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.