Culture + Arts > Visual Arts

February 3, 2014

Oscar Odd Diodoro, Illustrator mit Siebdruck-Leidenschaft

Kunigunde Weissenegger

Sein Name ist Oscar Diodoro. Doch in seiner Heimatstadt Bozen kennen ihn alle unter dem Künstlernamen Odd. Er ist Illustrator und seiner flinken Hand entstammen im Lauf der letzten sechs Jahre mehr als 50 Poster und Plakate für Konzerte oder Kulturveranstaltungen. Zusammengearbeitet hat er unter anderem mit Paolo Fresu, Gianluca Petrella, Warner Bros und Emi. In seiner kleinen, feinen Siebdruck-Werkstatt lässt er seine Illustrationen auf T-Shirts, Taschen oder auch Papier Gestalt annehmen. Wir haben mit Odd über seinen kuriosen Künstlernamen und seine Leidenschaft zum Siebdruck gesprochen. 

Erste Frage: Wie kommst du auf Odd? 

Mit Odd ist Oscar Diodoro Design sowie auch Deviazioni (Abweichungen) oder Delikatessen und so weiter gemeint. – Ausserdem habe ich Glück, dass odd im Englischen seltsam/unüblich bedeutet.  

Stell uns bitte auch die beiden anderen vor, mit denen du am 8., 9. und 15. März 2014 den Siebdruck-Workshop “Screen-Printing Lovers” veranstaltest!

Andrea Baldelli ist das Siebdruck-Studio CORPOC, das es seit November 2010 gibt. Wir haben bereits anlässlich meines ersten Mini-Siebdruck-Workshops 2013 in Bozen zusammen gearbeitet. Wer damals dabei war, wird bestätigen, dass es ein reines Vergnügen ist, ihm zuzuhören, wenn er von seiner Arbeit erzählt. – Wirklich mitreißend, wie er den Kurs leitet. Fabio Meschini, besser bekannt als Clockwork Pictures, ist ein Visual Artist aus Rom. Wir haben uns über die Welt der Konzertpostergestaltung kennengelernt; er ist nämlich der Initiator und Kurator der internationalen Rock-Poster-Ausstellung “Posters Rock” in Rom und ich hatte die Ehre, letzten November daran teilzunehmen. Beim Workshop wird er von seinen Erfahrungen erzählen und zeigen, wie man seine eigene Siebdruckwerkstatt baut und einrichtet.Oscar Odd Diodoro Screnn-printingWas ist deiner Meinung nach das Spannende am Siebdruck?

Heutzutage ist die digitale Welt ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil des kreativen Prozesses. Wir arbeiten viel am Computer –  mich eingeschlossen. Siebdruck gibt uns die Möglichkeit, uns wieder dem Handwerklichen zu nähern – wir können praktisch unseren Druck betrachten und sagen: “Das habe ich mit meinen eigenen Händen gemacht!” Das Spannendste aber ist für mich, dass es vor allem Kindern sehr gefällt. Also wenn es ihnen gefällt, heißt das, dass es schlussendlich als Spiel gesehen werden kann.

Screen-Printing rules also im Moment? Warum? – Vor allem auch, wenn mensch bedenkt, dass es sich um – sicher nicht verlorene – Stunden und Zeit handelt, die mensch investiert. – Ich meine, es wäre doch einfacher, in das Geschäft nebenan zu gehen und dort ein T-Shirt um 5 Euro zu kaufen – klar alles andere als fair und öko…

Das kommt auf die eigene Einstellung und Sensibilität an. Es gibt doch für alles eine einfachere, billigere und schnellere Variante mit demselben Ergebnis. Aber hier geht es darum, die Kreativität am Leben zu erhalten, den Kopf anzukurbeln und Spaß zu haben. Die Tatsache, dass diese Drucktechnik zur Zeit wieder entdeckt wird, kommt meiner Meinung nach daher, dass im Allgemeinen gerade das Bedürfnis besteht, sich zu reaktivieren – in jeder Hinsicht.  Oscar Odd Diodoro ScrennprintingWer sollte bei eurem Workshop dabei sein? 

Alle. Illustratoren, Designer, Hausfrauen, Mammis, Papis und so weiter. Denn wir erzählen und zeigen nicht nur, wie es geht, sondern lassen es alle alles selbst tun. Der wichtigeste Teil des Workshops im März wird nämlich die Praxis sein: Wir werden drucken und uns die Hände schmutzig machen. Kommt also nicht in eurem Sonntagsgewand. 

DIY heißt… chi fa da sé fa per tre – selbst ist der Mann und die Frau… 

Siebdruck ist… jene Sache, die, wenn sie gelingt, Spaß macht.

Die Illustration… steht im Dienste der Vorstellungskraft.

Alle Infos zum Workshop (max. 20 TeilnehmerInnen)
Siebdruck-Workshop “Screen-Printing Lovers”
Mit Oscar Odd Diodoro + Andrea Baldelli + Fabio Meschini
Wann: 8. + 9. + 15. März 2014; H 14.30–18.30
Teilnahmegebühr: 100 Euro
Info + Anmeldung: ws@odd-house.com; 0471 539693

PROGRAMM

Samstag 8. März
Einführung
Vorbereitung der grafischen Files für den Siebdruck
Siebdruck-Session mit vorbereiteten Rahmen

Sonntag, 9. März
Einführung
Vorbereitung der Siebdruckrahmen 
Siebdruck-Session mit vorbereiteten Rahmen 

Samstag, 15. März
Einführung
Die eigene Werkstatt einrichten
Siebdruck-Session mit vorbereiteten Rahmen 

Achtung, Achtung: franz vergibt 1 Gratis-Teilnahme am Siebdruck-Workshop: Im Gegenzug wollen wir von euch einen Vorschlag für eine neue franz-Tasche, die wir heuer drucken möchten. Alle, die mitmachen wollen, schicken einfach eine Mail mit dem Betreff “Ideenwettbewerb franz Tasche” und dem grafischen Vorschlag für die Tasche (einfarbig) innerhalb 20. Februar 2014 an info@franzmagazine.com. Wir werden zusammen mit Oscar Odd Diodoro die Grafik aussuchen, die am besten zu uns und zu unserem Motto “more than apples and cows” passt. 

Auf Facebook gibt’s auch Infos: https://www.facebook.com/events/251166478376327

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Related Articles