Culture + Arts > Visual Arts

May 11, 2011

Museion: die Fassade lebt

Evelyn Gruber-Fischnaller

Am Freitag 13., Samstag 14. und Sonntag 15. Mai ist es wieder soweit: die Fassade des Museion erwacht zum Leben. Othmar Prenners „Karl auf der Mauer“ wird dann meterhoch auf die Glasfassade an den Talferwiesen projeziert, jeweils von 21 bis 23 Uhr.
Der Künstler bezieht sich mit diesem Projekt auf eine Hommage an den Maler Karl Plattner aus Mals (1919–1986), die 2010 in dessen Geburtsort realisiert wurde. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Mals konnten dabei unter 400 Arbeitstiteln aus Plattners Werk ihre Lieblingstitel auswählen – die mit den meisten Nennungen malte Prenner auf die Wände der Malser Hausmauern, insgesamt 250 Worte und Kurzsätze. Jetzt wird „Karl auf der Mauer“ fortgesetzt, zwar nicht durch das Malen auf gemauerte Wände, sondern durch die Projektion auf die Glasscheiben der Museion-Fassade. Die Vergänglichkeit der Projektion kontrastiert die Beständigkeit des Gemalten, so Prenner über die Initiative.

Am Freitag, 13. Mai um 20.30 Uhr wird „Karl auf der Mauer“ im Museion vorgestellt, die Projektion folgt dann ab 21 Uhr.

Othmar Prenner, Karl auf der Mauer, Fassadenprojektion Museion, Freitag, 13., Samstag 14. und Sonntag 15. Mai von 21 bis 23 Uhr, Museion, Dantestr. 6, Bozen, www.museion.it

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Related Articles

Archive > Visual Arts