Culture + Arts > Performing Arts

August 29, 2018

Das Wandern ist des Künstlers Lust

Nadine Pardatscher

Zum zweiten Mal schon findet die WWWanderung statt – diesmal vom Schlerngebiet ins Eisacktal bis nach Atzwang. Gastgeber sind  die KünstlerInnen und MusikerInnen Andreas Steiner, Caroline Profanter, Hubert Kostner und Ulrike Bernard mit Martha Silbernagl, die auch die interessierten WandererInnen auf ihrer Route begleiten werden. Start ist am Samstag, den 1. September um 9:00 H am Dorfplatz in Seis am Schlern. – Wo genau? Am Brunnen des Dorfplatzes gegenüber vom Hotel Europa. Unabhängig davon, ob die Sonne scheint oder die Wolken brechen und es regnen lassen, die Wanderung findet statt! Comfort-Zone Adé!WWGemeinsam und mit allen Sinnen soll die Gegend erforscht werden: Hören, Riechen, Sehen, Spüren und ja auch Schmecken. Nach dem Abendessen im historischen Restaurant Alte Post in Atzwang folgt ein akustischer Nachtspaziergang mit Schuhprothesen und Taschenlampen. Untertags hingegen tauchen BesucherInnen entlang des Weges in die Insektenwelt ein oder werden im Bahnhofshäuschen von einem Hörspiel unterhalten. Für die Musik und Vorstellung “Concierto Ambulante” benötigen die Gäste ein tragbares Radiogerät oder ein Handy mit FM-Radiofunktion – Kopfhörer bitte nicht vergessen! Außerdem bietet das Hotel Alte Post neben einer Performance auch die Möglichkeit zur Übernachtung an. Hierfür werden Fest- und Frühentschlossene der Künstlerwanderung aber um vorzeitige Reservierung gebeten. 

Weitere Informationen zu Veranstaltung, Reservierungen für das Abendessen, Übernachtungen und Sammeltaxi gibt es hier

Let’s walk this way!

Fotos: WWWalk

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Related Articles

Archive > Performing Arts