Culture + Arts > Performing Arts

December 11, 2017

More than Santa and Klaus: day 11

Franz
Ist das die schönste Zeit im Jahr? "More than Santa and Klaus" entgegnen wir: Ein Adventskalender, kein gewöhnlicher, franzmäßig, kurios öffnen wir in diesem Dezember 31 Pförtchen, hinter denen sich spannende Geschichten, Leute und Dinge verstecken, bereit zum Entdecken. Magic!

Wie wär’s mit diesem Adventsvorsatz: Wähl deine Worte achtsam, sprich bedächtig, sei wie eine Poetin oder ein Poet. Weniger ist mehr.

Paul ist arm und muss seine Wörter wohl dosieren. Marie ist ebenfalls arm und sprachlos. Oskar hingegen ist reich und kann sich so viele Wörter leisten, wie er will. Alle drei leben sie im Land der großen Wörterfabrik. Jedes Wort, jeder Satz, jeder Sinn kostet dort viel, viel Geld. Und nur wer es hat, kann sich Wörter kaufen und damit sprechen. Was also tun, wenn man beispielsweise verliebt ist, wie Paul (in Marie)? 

Im Kinderbuch „Die große Wörterfabrik“ öffnet die Geschichtenerzählerin Agnès de Lestrade mit der Kraft der Gefühle eine Welt fern der Sprache. Für kleine ZuschauerInnen bringt der Regisseur und Performer Giovanni Jussi diese Geschichte mit drei SchauspielerInnen [Raphaël Michon, Maria Spanring, Markus Weitschacher] und kurioser Musik [von Raphaël Michon] auf eine fantastische Bühne.

Mut tut gut: Eines Tages fasst sich Paul ein Herz und schenkt all seine gesammelten Wörter Marie. Warm, charmant, goldig.

Kuss und Schluss!

[„Die große Wörterfabrik“ ist eine Zusammenarbeit der Vereinigten Bühnen Bozen und des UFO Bruneck und am 16., 17., 21. und 22. Dezember im Stadttheater Bozen zu sehen.]

Foto: VBB

Print

Like + Share

Comments

Current day month ye@r *

Discussion+

There are no comments for this article.

Related Articles